Medien

Vorher-Nachher

Einen Linktipp aus der aktuellen c’t muss ich unbedingt sofort auch hier weitergeben: Wer bisher seine Nachmittage im Fitnessstudio verbracht hat, um die ersehnte Traumfigur seines Modell-Vorbilds aus der Vogue zu erreichen, sollte sich unbedingt die Seite von Glenn Feron ansehen. Der professionelle Foto-Anhübscher zeigt eindrucksvolle Arbeitsproben. Jedes Bild der Galerie wird erst so geladen, wie es veröffentlicht wurde. Fährt…


Picasa

Google hat seine Bildverwaltungssoftware Picasa jetzt auch auf Deutsch veröffentlicht. Sie soll das Organisieren, die Bearbeitung und die Veröffentlichung digitaler Bilder vereinfachen. Neben den Albumfunktionen zum Sammeln (und vor allem Finden) bereits gespeicherter Bilder gibt’s in der neuen Version neue Bearbeitungsfunktionen. Die Software steht kostenlos zum Download bereit. http://picasa.google.de


Der Dativ… Teil 2

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2: Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache Wieder kümmert sich Bastian Sick einfühlsam und amüsant um das gefühlte Komma, den traurigen Konjunktiv und den geschundenen Imperativ. Lesenswert!


Kunstunterricht als Werkschöpfung

Zwei 15jährige Schülerinnen einer Gesamtschule verlangen für Grafiken, die im Kunstunterricht entstanden sind und nun auf der Website der Schule eingesetzt werden, die Bezahlung von 500 EUR für eine Nutzungserlaubnis. Lehrer-Online geht im „Fall des Monats“ der Frage nach, wer hier im Recht ist und wie Schulen in Zukunft solche Auseinandersetzungen rund ums Urheberrecht vermieden werden können. Lesenswert für Systembetreuer…


Dienstrecht kontra Leistung

Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hat das deutsche Schulsystem hinsichtlich dessen Effizienz analysiert und mit anderen Ländern verglichen. Eklatante Schwachstellen fanden Sie im Dienstrecht, dass leistungsbezogene Komponenten vermissen lässt – mal ein ganz anderer Ansatz, um über PISA & Co. nachzudenken. Genaueres zum Nachlesen gibt’s im Informationsdienst vom 2. Juni: http://www.iwkoeln.de/default.aspx?p=contentb&i=18304



Wir basteln ein schwarzes Loch

Ute Kraus und ihre Physikdidaktikarbeitsgruppe von der Theoretischen Astrophysik Tübingen betreiben nicht erst seit dem Einsteinjahr 2005 eine kleine Website, in der sie die Relativitätstheorie veranschaulichen möchten. Unter anderem stehen diverse Bastelbögen (s. Überschrift) mit Begleitfilmen zum Download zur Verfügung. http://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de/


Voice Pro

Nun, wie in der Einleitung der Rundmail angekündigt, der kurze Bericht über die Software die fortan das Tippen überflüssig machen soll. Sie stammt aus dem Hause Linguatec und hört auf den Namen VoicePro. Im Einsteigerpaket erhält man die Software und eine Kombination aus digitalem Kopfhörer und Mikrofon. Diese wird – erstmalig an den PC angeschlossen – automatisch erkannt und gleich…


noch mehr Kolumnen

Wer sich regelmäßig an Bastians Sicks Zwiebelfisch-Kolumnen bei Spiegel-Online erfreut, kann nun die Wartezeit bis zur jeweils neuen Ausgabe mit der Lektüre von kolumnen.de verkürzen. Neben Sick veröffentlichen hier noch andere Journalisten und Autoren ihre zumeist lesenswerte Gedanken „wie Alltag Wahnsinn und Wahnsinn Alltag frisst“. http://www.kolumnen.de/ Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Hörbuch  


Ich will schreiben

Ich Deutschland leben schätzungsweise 4 Millionen sog. „funktionelle Analphabeten“, damit sind Menschen gemeint, die zwar einzelne Buchstaben oder Wörter erkennen können, jedoch den Sinn eines Textes nicht verstehen. Auf diese Gruppe zielt das Projekt APOLL, das auf seiner Webseite einen Kurs zum Lesen- und Schreiben-Lernen anbietet. Selbstverständlich können alle Texte der Seite per Sprachausgabe auch angehört werden. http://www.ich-will-schreiben-lernen.de/ich-will/index.html