Kunstunterricht als Werkschöpfung

Zwei 15jährige Schülerinnen einer Gesamtschule verlangen für Grafiken, die im Kunstunterricht entstanden sind und nun auf der Website der Schule eingesetzt werden, die Bezahlung von 500 EUR für eine Nutzungserlaubnis. Lehrer-Online geht im „Fall des Monats“ der Frage nach, wer hier im Recht ist und wie Schulen in Zukunft solche Auseinandersetzungen rund ums Urheberrecht vermieden werden können. Lesenswert für Systembetreuer bzw. die jeweiligen Lehrer, die die Homepage pflegen.
http://www.lehrer-online.de/dyn/470138.htm

Kommentar hinterlassen zu "Kunstunterricht als Werkschöpfung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*