Risiken im Internet – Medienerziehung

Die Zeitschrift c’t hat in ihrer letzten Ausgabe zwei lesenswerte Artikel zu den Risiken im Internet für Kinder und Jugendliche und zu einer Medienerziehung mit Verständnis und Augenmaß veröffentlicht. Dankenswerterweise stehen beide Artikel nun auch ungekürzt online zur Verfügung und dürfen darüber hinaus an allgemeinbildenden Schulen auch kopiert und verbreitet werden. Gerade der Artikel zur Medienerziehung, geschrieben von Thomas Feibel, der sich durch zahlreiche Publikationen zum Thema einen Namen gemacht hat, besticht durch gelungene Analysen. Insbesondere den abschließenden Hinweis auf die nötige Medienkompetenz der Eltern, gilt auch oder gerade für Lehrer und andere pädagogische Profis.

Kommentar hinterlassen zu "Risiken im Internet – Medienerziehung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*