Lerne Namen mit LeNa

LeNa - Lerne Namen ScreenshotZu meiner Schulzeit hat mich ein Französischlehrer in Staunen versetzt, der bereits in der zweiten Stunde des Schuljahres fast alle der über 30 Schüler unserer Klasse mit Namen ansprechen konnte (meinen hat er sich leider nicht gemerkt und so wiederfuhr mir die zweifelhafte Freude, gleich zu Schuljahresbeginn abgefragt zu werden – mit ziemlich niederschmetterndem Ergebnis). Ich bin mit dieser Gabe leider nicht gesegnet und so ertappe ich mich auch im Spätherbst immer wieder dabei, den ein oder anderen Nachnamen von der Klassenliste spicken zu müssen. Speziell für mich – sollte es noch andere Kollegen mit demselben Leiden geben: speziell für uns – hat Kornelius Rohmeyer sein Progrämmchen LeNa entwickelt.
Zum Starten von LeNa muss Java installiert sein, da das Programm selbst nicht ohne diese Laufzeitumgebung lauffähig ist. Nach dem Starten und Herunterladen (Sicherheitsfrage bestätigen) bietet LeNa die Möglichkeit, Schülerfotos anhand eines Klassenfotos oder mehrerer Einzelfotos den passenden Namen zuzuordnen. Ist diese Vorarbeit erledigt, lässt man sich von LeNa abfragen und kann wahlweise per freier Eingabe, per Multiple-Choice oder per Selbstkontrolle das Ergebnis kontrollieren. Der Lernfortschritt wird durch farbige Punkte, die den Erfolgsgruppen zugeordnet sind, visualisiert. Damit man gleich nach dem Download losleben kann, ist zum Ausprobieren eine Beispielklasse vorinstalliert.
http://www.small-projects.de/teacher/

Kommentar hinterlassen zu "Lerne Namen mit LeNa"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*