Google Docs und Word verbinden

DocsInOffice Datei öffnenGoogle Docs (bzw. auf gut deutsch: „Google Text und Tabellen“) ist super wenn es gilt, Dokumente an wechselnden Arbeitsplätzen zu verfassen. Komfortabler und einfacher lassen sich Texte und Tabellen allerdings in Word und Excel auf dem stationären PC bearbeiten. Eine erstaunlich gut funktionierende Verbindung beider Welten schafft DocsInOffice.com, ein Startup aus Würzburg, die seit Ende September mit ihrem Dienst auf dem Markt sind. Nach der kostenlosen Anmeldung auf deren Website gilt es einmalig, eine Verknüpfung zwischen DocsInOffice und Google Docs zu erstellen. Der Anwender wird dazu kurz zu Google weitergeleitet um dort mit Benutzername und Passwort den Zugang zu Google Docs freizumachen.
Ist die Verbindung einmal eingerichtet, reicht es ab sofort, im Datei-Öffnen-Dialog von Word unter Dateiname http://DocsInOffice.com/gdocs einzugeben. Nach der Eingabe von Benutzername und Passwort (wohlgemerkt jener von DocsInOffice) erscheint nun die Ansicht aller Ordner von GoogleDocs und die Möglichkeit, all jene Dateien per Word und Excel zu bearbeiten, die normalerweise in der Google-Wolke liegen. Das Speichern am Ende sichert die Datei wieder hoch zu Google.
Schlicht, einfach und gnadenlos praktisch!
(Wobei das Ganze wie so oft noch im Beta-Ausprobier-Stadium ist und ein produktiver Betrieb mit unersetzlichen Dateien tunlichst unterlassen werden sollte 🙂 )
http://docsinoffice.com/

1 Kommentar zu "Google Docs und Word verbinden"

  1. Da hat sich ja mal jemand richtig Gedanken gemacht. Von der Sache her gut, aber erst wenn die Beta vorüber ist.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*