Schwierige Schüler in den Klassen 5 bis 10

Schwierige Schüler in den Klassen 5 bis 10Fast jeder Kollege hat einen oder gar mehrere in seiner Klasse: schwierige Schüler, sei es mit Verhaltensauffälligkeiten, Lese- Rechtschreibproblemen, Lernschwierigkeiten oder auch Schüler mit Hochbegabung. Nicht immer klappt das Unterrichten dann so, wie man sich das zuhause am Schreibtisch vorgestellt hat. Die Loseblattsammlung „Schwierige Schüler in den Klassen 5-10“ versucht die Problematik von verschiedenen Seiten zu beleuchten.
An die ersten Kapitel in denen konkret Bezug auf spezielle Probleme bei Schülern genommen wird, schließt sich eine umfangreiche Sammlung praxisrelevanter Lehrerhilfen an, wie etwa in den Abschnitten Schullaufbahnberatung oder Klassenführung.
Der Ordner der Sammlung bildet dabei die Klammer für die von verschiedenen Personen erstellten Einzelbeiträgen. Jeder Artikel folgt dabei dem gleichen Schema, in dem zu Beginn die Problemstellung umrissen und der Inhalt in einem Abstract zusammengefasst wird. Eine Zusammenstellung der zum Artikel gehörenden Materialien ist bei der CD-Version direkt verlinkt, so dass der Aufruf der Word-Dokumente mit einem einfachen Mausklick erfolgen kann.
Die einzelnen Beiträgen sind von Praktikern für den Einsatz in der Schulpraxis geschrieben, Dementsprechend oft stößt der Leser auf konkrete Handlungsanleitungen oder Vorschläge, die mit entsprechenden Abwandlungen einfach und mühelos auf die eigenen Klassen oder Schüler anzupassen sind.

Schüler mit emotionalen und sozialen Problemen
Exemplarisch seien hier einige der Vorschläge aufgeführt, die die Autorin Dr. Annette Ostermann am Ende des Beitrags „Betreuung von Schülern mit emotionalen und sozialen Problemen“ macht:

  • Positives soziales Verhalten von Schülern kann durch Lehrer oder andere Erwachsene durch einen sichtbaren Smiley-Anstecker gewürdigt werden. Gesammelte Smileys werden auch den Eltern z.B. durch entsprechende Stempel im Hausaufgabenheft bekannt gemacht.
  • Ein Selbstevaluationsbogen, in dem die Schüler ihre eigene Einschätzungen bezüglich ihres Lern- und Sozialverhaltens notieren sollen, helfen Diskrepanzen zwischen Selbst- und Fremdeinschätzung aufzudecken und pädagogisch darauf zu reagieren.
  • Festgelegte Regeln im Erzählkreis, wie z.B. ritualisiertes Nachfragen am Ende einer Erzählung, helfen die Aufmerksamkeitsspanne zu erhöhen und die Impulskontrolle zu fördern.


Aufmerksamkeitsgestörte Schüler

In seinem Artikel „Aufmerksamkeitsgestörte Schüler“ von Dr. Walter Kowalczyk erhalten Kollegen, die Schüler mit ADS oder ADHS in ihren Klassen haben, Tipps zu konkreten Vorgehensweisen. Beispielsweise schlägt der Autor – neben vielen anderen Punkten – folgendes vor:

  • Für das hyperaktive Kind werden Signale vereinbart, z.B. eine Hand auf der Schulter oder dem Tisch des Kindes, um es wieder zur Mitarbeit zu motivieren.
  • Der AD(H)S-Schüler sollte Aufgaben übernehmen, die der Klassengemeinschaft dienen, wie Botengänge erledigen, Karten aufhängen, etc.
  • Auch die Klasse sollte über das Vorgehen der Lehrkraft informiert werden, dass eventuelle Bevorzugungen nicht nur dem betreffenden Schüler sondern der ganzen Klasse dienen.

Die Klassenführung
Anhand von Fallbeispielen bzw. Beobachtungen führen die Beiträge des Abschnitts „Klassenführung“ in die Thematik ein. Hier zeigt sich ganz besonders die Vielfalt der Loseblattsammlung, finden sich doch dort einerseits viele Vorschläge wieder, die eher in der Realschule bzw. im Gymnasium umzusetzen sind, andererseits werden auch die Klassenleiter der übrigen Schularten praxisgerecht mit Input versorgt.

Fazit
Generell findet der erfahrene Praktiker in der vorliegenden Sammlung keine sensationell neue Vorgehensweisen und schon gleich keine dogmatisch umzusetzende Erkenntnisse. Einiges ist bereits bekannt und manches vielleicht schon ansatzweise selbst oder von Kollegen ausprobiert worden. Einmalig in der Loseblattsammlung dagegen ist die Anhäufung dieses geballten Wissens in einem Werk, so dass all die guten Gedanken nicht noch einmal gedacht bzw. zusammengesucht werden müssen um nicht wieder im Alltag unterzutauchen und dem Vergessen anheim zu fallen.

Besonders der praktisch denkende Kollege wird die beiliegende CD zu schätzen wissen, auf der alle Beiträge unter einer übersichtlichen Oberfläche vereint sind. Nach der Freischaltung mit dem beiliegenden Zahlencode (so ist ein Ausprobieren der CD unter Wahrung des Umtauschrechts möglich) finden sich neben den Artikeln auch noch alle genannten Dokumente und Vorlagen für die Verwendung in der eigenen Textverarbeitung.

Schwierige Schüler in den Klassen 5 bis 10
Autor/Herausgeber: Dr. Walter Kowalczyk
Lieferumfang: DIN A 4 Ordner, ca. 600 Seiten inkl. CD-ROM
Aktualisierungen: 4 mal jährlich
Preis: 84,- EUR

Weitere Informationen bei Weka-Media

Kommentar hinterlassen zu "Schwierige Schüler in den Klassen 5 bis 10"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*