Voice Pro

VoiceProNun, wie in der Einleitung der Rundmail angekündigt, der kurze Bericht über die Software die fortan das Tippen überflüssig machen soll. Sie stammt aus dem Hause Linguatec und hört auf den Namen VoicePro. Im Einsteigerpaket erhält man die Software und eine Kombination aus digitalem Kopfhörer und Mikrofon. Diese wird – erstmalig an den PC angeschlossen – automatisch erkannt und gleich nach der Installation der Software kann der Diktier-Spaß beginnen. Vor der Fingerentspannung haben die Entwickler jedoch den Schweiß gesetzt: etwa 20 Minuten Zeit sollte sich der Einsteiger nehmen um ein paar Übungstexte in den Computer zu diktieren. Danach kann sofort mit der Software gearbeitet werden und zum Beispiel direkt in Microsoft Word oder in das bevorzugte E-Mail-Programm geplappert werden. Die Qualität der Spracherkennung ist dabei absolut verblüffend. Darüber hinaus lernt das Programm ständig dazu, so dass im weiteren Verlauf die Fehleranzahl immer geringer wird.

Alles in allem ist die Software für die Vielschreiber unter den Lehrern eine unschlagbare Arbeitserleichterung. Dass dieser Komfort auch seinen Preis hat, versteht sich von selbst. Das Komplettpaket wird für ca. 200 Euro angeboten. Erhältlich ist es beim Hersteller selbst oder bei den einschlägig bekannten Software Dealern.
http://www.linguatec.de/products/vv/pro/index.shtml
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3936021104/lehrerrundmai-21

1 Kommentar zu "Voice Pro"

  1. Nachdem mich einige Kollegen in den letzten Tagen nach Erscheinen dieses Artikels angesprochen haben, noch ein paar Worte zur Spracherkennung von Voice Pro:

    Sie funktioniert wirklich erstaunlich gut! Im Gegensatz zur Spracherkennungssoftware, die vor einigen Jahren auf dem Markt war, beherrscht Voice Pro auch die Verarbeitung von flüssig gesprochener Sprache. Das „Zerhacken“ von Sätzen in einzelne Wörter ist damit unnötig. Halbwegs normales Sprechen – natürlich nicht in reinstem Dialekt – wird auf wundersame Weise umgesetzt. Einzelne Fehler betreffen zumeist Wortendungen (na gut, ich bin auch Franke und durchaus mit dem lokalen Dialekt behaftet) oder zusammengesetzte, selbst konstruierte Wörter.

Schreibe einen Kommentar zu Holger Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*