Lesefit

LesefitLesen können heißt lernen können
Auf den Seiten von Lesefit sind online Materialien und Übungen gesammelt und in sogenannten Modulen geordnet. Dabei behandelt jedes Modul ein Buch oder ein Thema mit dazugehörigen Info-Texten und Übungen. So finden sich zum Beispiel Fragen zum Text, Schreibimpulse, Quizfragen, ‚Cyber-Touren‘ und viele ansprechende Aktivitäten mehr. Lesefit gliedert sich in Texten für die Grundstufe (Klassen 1 bis 4) und die Mittelstufe (Klassen 5 bis 8 ).
http://www.lesefit.at/

1 Kommentar zu "Lesefit"

  1. Leseförderung für die Sekundarstufe I: „Schule des Lesens“ (Mag. Reinhold Embacher und Raimund Senn)

    Die „Schule des Lesens“ ist ein Projekt der
    Pflichtschulabteilung des Landesschulrates für Tirol. Auf Anregung von LSI HR Dr. Reinhold Wöll griffen die beiden Projektmitarbeiter die berechtigte Frage der Kollegen/-innen auf, was im Anschluss an die Screenings geschehen werde.
    In Entsprechung zur bm:bwk-Initiative „Lesen fördern!“ entwickelte das Team in der Folge ein Leseförderkonzept für Tirols Hauptschulen.
    Neben organisatorischen Eckpunkten ist darin auch ein für die Praxis adaptiertes taugliches Modell der Erstellung eines Leseprofils von leseschwachen Schüler/-innen enthalten.
    Zur Umsetzung des Förderkonzeptes wurde eine über 250 Seiten starke „Lesefördermappe“ erarbeitet und allen Tiroler Pflichtschulen der Sekundarstufe
    zur Verfügung gestellt.
    Beides, Förderkonzept und Fördermappe, wurde im Rahmen des Projektwettbewerbs „Lesen fördern!“ von einer Fachjury in den Kreis besonders innovativer förderungswürdiger Vorzeigemodelle aufgenommen.
    Eine Übungsmappe zum Lesen von Sachtexten folgte
    bald.

    Auf der Internet-Plattform der „Schule des Lesens“ steht außerdem eine Vielzahl von Leseübungen für den PC zum k o s t e n l o s e n Download bereit.
    Eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen brachte den betroffenen Lehrerinnen und Lehrern das Förderkonzept, Leseprofil und Materialienangebot näher.
    Auf Anregung des Buchklubs setzten die Autoren einzelne Arbeitsblätter der Lesefördermappe und eine Vielzahl neuer Übungen in das Modell der fünf Lesestufen des Buchklubs um. So entstand das erste LESEFIT-Übungsheft für die Sekundarstufe mit einem breiten Spektrum von über 60 verschiedenen Übungen: Der LESEPROFI.

    Das neueste Werk der „Schule des Lesens“ ist der LESEZOO. So heißt eine Sammlung von zehn Stundenbildern mit Übungen zu allen fünf Lesekompetenz-Stufen. Diese Kopiervorlagen werden ergänzt von einem Computer-Lern-Programm zur Erweiterung der Blickspanne.

    http://www.tibs.at/schuledeslesens
    r.embacher@tsn.at
    r.senn@tsn.at

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*