Der Knigge-Coach

Im schrill-bunten Cover kommt er daher, der Knigge-Coach von Inge Wolff. Die Autorin ist Vorsitzende des Gremiums „Arbeitskreis Umgangsformen International“ und veranstaltet Vorträge und Seminare zu dem Thema. Dementsprechend ist auch das Ziel des Buches, jungen Menschen moderne Formen des höflichen Miteinanders nahe zu bringen. Der Knigge-Coach wendet sich zu diesem Zweck an Lehrer und Eltern oder schlicht gesagt an alle, die junge Menschen erziehen. Für die Hand des ‚Zöglings‘ ist das Begleitheftchen „Was geht?!“ gedacht, dass dem Buch beiliegt.

Im ersten Teil des Knigge-Coachs befasst sich Inge Wolff mit mit allgemeinen Vorschlägen, unter welchen Bedingungen überhaupt gutes Benehmen zu vermitteln ist. Recht ausführlich – vielleicht mehr als notwendig – wird u.a. auf die Vorbildfunktion von Erwachsenen, dem Einführen von Ritualen, der Allgemeingültigkeit von Regeln und vergleichbarem mehr eingegangen. Der Leser lernt dabei hier noch nichts über gültige Höflichkeitsregeln, sondern wird allgemein in seiner erziehenden Eigenschaft angesprochen.
Im zweiten Teils dagegen geht’s zur Sache. Stringent aufgebaut beginnt der Knigge-Coach bei der Begrüßung und führt dabei ein Joker-System ein. Diejenigen, denen ein sogenannter Umgangsjoker zuerkannt wird, also z.B. älteren Menschen, hierarchisch übergeordneten Personen, etc., haben das Recht, von anderen als Erste gegrüßt zu werden. So einsichtig dieses System ist, so unverständlich bleibt, warum die Joker in dem Begleitheftchen für Jugendliche auf einmal zu „Kronen“ mutieren – Einheitlichkeit täte hier Not.
Im Abschnitt über das Vorstellen und Bekanntmachen erfährt der Leser die moderneren Varianten des ausgelaugten Spruchs „Darf ich vorstellen?“ (wer wollte hier schon nein sagen). Inge Wolff favorisiert hier ein selbstbewusstes „Ich bin Anna Muster“ und stellt auch andere Sprüche und deren Vor- und Nachteile vor. Auch beim Vorstellen gilt das Joker-, bzw. das Kronensystem, das bestimmte Reihenfolgen oder Abläufe festlegt.
Das Kapitel über richtiges Miteinanderreden geht weit über übliche Formen der Höflichkeit hinaus. Getreu der Methode des aktiven Zuhörens nach Carl Rogers vermittelt die Autorin eine erste Vorstellung davon, was es heißt, nicht nur hinzuhören sondern durch aktives Zuhören und dem Einbringen von Ich-Botschaften ins Gespräch den Gesprächspartner ernst zu nehmen. Dass eine solch komplexe Methode in einem Benimm-Buch nur angerissen und an wenigen Beispielen verdeutlicht werden kann, versteht sich.
Dem Schriftverkehr widmet die Autorin einen eigenen Abschnitt und geht darin auf Briefe, aber auch auf neue Kommunikationsformen wie SMS und E-Mails ein. Für jeden dieser Bereiche werden dabei einige Grundregeln dargeboten, wie z.B. die richtige Anrede, der passende E-Mail-Betreff oder das Abschalten der Handy-Piepstöne. Dass es auch beim Telefonieren darauf ankommt, den richtigen, höflichen Ton zu treffen beschreibt Inge Wolff in einem extra Kapitel. Der Abschluss bildet einen Exkurs über passende Kleidung, insbesondere im schulischen Kontext.

Das – auch gesondert erhältliche – Begleitheftchen „Was geht?!“ behandelt ebenfalls einen großen Teil der vorgestellten Kapitel, allerdings in stark verkürzter Form und sprachlich eindeutig, wenn auch etwas aufgesetzt daherkommend, auf Jugendliche zugeschnitten. Trotzdem kommt die Lesbarkeit dabei ein wenig zu kurz, da Schachtelsätze den Text und wenig lesefreundliche Schriftfarben das Layout bestimmen.

Fazit
Inge Wolff versteht es, die Grundregeln der modernen Umgangsformen zu vermitteln. Leider ist die Zielgruppe des Knigge-Coach nicht eindeutig zu verorten. Ist besonders der erste Teil auf den pädagogischen Laien zugeschnitten, wendet sich der zweite Teil auch an Lehrer und Erzieher. Eingestreute „Coaching-Seiten“ in der Form von Fragebögen zielen sprachlich und inhaltlich wiederum auf den jugendlichen Leser. Das Layout im Inneren präsentiert sich betont jung und modern, erschwert jedoch die Lesbarkeit durch scheinbar zufällig angeordnete Hintergrundfarben, die Sinnabschnitte vorgaukeln, wo keine zu finden sind.

Der Knigge-Coach
Autorin: Inge Wolff
Herausgeber: Tanzschulinhabervereinigung im Allgemeinen Deutschen Tanzschullehrerverband (ADTV) und der Stiftung Jugend und Bildung
ISBN: 3-89869-139-X
Preis: 19,80 EUR (Broschüre „Was geht?!“ ab 3,90 EUR)

Informationen und Bestellen beim Verlag
Bestellen bei Amazon

URL Kurz-URL dieser Seite: http://www.lehrerrundmail.de/url/?kniggecoach

Kommentar hinterlassen zu "Der Knigge-Coach"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*