Hausaufgabenheft online

Schüler lieben Hausaufgaben, Lehrer lieben Hausaufgabenkontrolle!
Ach?! Nicht?!? Wer sich zumindest hin und wieder dabei ertappt, wie er die Hälfte seiner Schüler bereits am frühen Unterrichtsmorgen zusammenfalten möchte, weil sie mal wieder gar keine oder nur einen Teil der Hausaufgaben erledigt haben, wird ob der – teils erfundenen, teils zutreffenden – Ausreden wie „Ich hab mein Hausaufgabenheft unter der Bank vergessen“ entweder verzweifeln oder mit gar schröcklichen Sanktionen drohen. Natürlich bin ich mir bewusst, dass es einzig und alleine Aufgabe der Schüler ist, sich um ihre Aufgaben zu kümmern. Allerdings dürfte je nach Schulform der Lehrer ein berechtigtes Interesse daran haben, dass sich Schüler – und sei es auch mit verschiedenen bereitgestellten Hilfsmitteln – ihrer Hausaufgabe erinnern.

Eines dieser Hilfsmittel digitaler Art könnte die Webseite washabeichauf.de sein, die Kolja Martens kostenlos zur Nutzung zur Verfügung stellt. Der Umgang damit ist einfach: Nach dem Anlegen eines Lehrer-Accounts mit Mailadresse und Passwort legt man einen oder mehrere sogenannte Schlüssel an. Jeder Schlüssel repräsentiert dabei ein Fach oder eine Klasse, in dem der Lehrer unterrichtet und passende Hausaufgaben aufgibt. Der Schlüssel selbst kann – falls noch verfügbar – frei gewählt werden und wird anschließend der jeweiligen Klasse mitgeteilt. Nun kann jeder Schüler auf der Startseite von washabeichauf einfach den Schlüssel eingeben und sieht sofort und ohne weitere Anmeldung die vom Lehrer eingetragenen Hausaufgaben. Klickt er auf das grüne Häckchen hinter einer Aufgabe, kann er diese als erledigt markieren. Beim nächsten Aufruf der Website muss der Schlüssel praktischerweise nicht erneut eingetragen werden – die Seite merkt sich die Schlüssel des Benutzers durch ein Cookie.

Wer als Lehrer seine Hausaufgaben über einen Link z.B. auf einer eigenen Webseite oder einer Lernplattform veröffentlichen möchte, verwendet eine Verlinkung wie diese:
https://www.washabeichauf.de/main.php#MeinSchluessel
wobei „MeinSchluessel“ sofort als eingetragener Schlüssel beim ersten Aufruf der Seite abgespeichert wird.

Natürlich kann man sich lang und breit darüber auslassen, ob ein solcher ‚Service‘ nicht die allgemeine Bequemlichkeit der Schüler befördert, wenn sie noch nicht mal mehr ein eigenes Hausaufgabenheft führen müssen. Nichtsdestotrotz werde ich in meiner eigenen Klasse im kommenden Schuljahr einen Versuch mit washabeichauf.de starten, denn die Hausaufgabenmoral im vergangenen Schuljahr war so desaströs, dass ich gerne nach jedem Strohhalm greife. 🙂

Die Nutzung von washabeichauf ist kostenlos. Trotzdem erscheint es mir nur fair, dem Entwickler, der Zeit, Arbeit und Serverplatz investiert, mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Die Seite selbst erinnert auch nach zehn verbrauchten Schlüsseln selbst daran; Knauser unter den Kollegen können trotzdem auch ohne Bezahlung mit einem Mausklick weiterarbeiten.
https://www.washabeichauf.de/

Nachdem auch bei Lehrern der Trend vom Lesen zum Video-Schauen geht, habe ich eine Kurzanleitung zu washabeichauf als Video bei Youtube eingestellt:

Kommentar hinterlassen zu "Hausaufgabenheft online"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*