Sysinternals live

Sysinternals Screenshot ProcessExplorer

Sysinternals Screenshot ProcessExplorer

Die Sysinternals waren schon vor einigen Jahren (hui, das ist wirklich schon lange her) Thema in der Lehrerrundmail. Zusammengefasst verbergen sich in dieser Sammlung eine Menge Tools, die das Systembetreuerleben erleichtern, wenn es z.B. darum geht, nervige Problemchen auf Windows-PCs zu lokalisieren. Natürlich sind die Tools nur dann nützlich, wenn man sie auch dabei hat. Grundsätzlich ist der betreffende USB-Stick aber genau dann nicht griffbereit, wenn’s gerade besonders dringend ist.
Schnelle Abhilfe schafft hier die Eingabe dieser Adresse in die Adressleiste des Windows-Explorers (wohlgemerkt, nicht im Internet Explorer, sondern in dem Ding, das man am schnellsten mit Win + E aufruft):
\\live.sysinternals.com
Klickt man sich von dort in den Tools-Ordner, finden sich dort Kandidaten wie etwa der Process Explorer (procep.exe) oder autoruns.exe. Ersterer zeigt alle laufende Prozesse an (mit Files - Show Details for all Processes auch wirklich alle) und fragt bei Bedarf (mit Options - Check VirusTotal.com) bei VirusTotal nach deren Seriosität, während autoruns alles anzeigt, was automatisch gestartet wird oder wurde.
Eine komplette Übersicht über alle Tools von Sysinternals liegen im gleichen Verzeichnis im entsprechenden Readme.

Kommentar hinterlassen zu "Sysinternals live"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*