PC Decrapifier – ich liebe ihn

PC Decrapifier Screenshot

PC Decrapifier Screenshot

Gerade sind die neuen Netbooks angekommen und wie so oft bei Geräte aus der Consumer-Linie sind die Geräte voll bis oben hin mit Schrottsoftware, sogenannter Crapware, bestehend aus Demo- und Testversionen z.B. von MS Office, Spielen, (fast) kostenlosen Virenscannern, und diversem sinnlosen Kram mehr. Wer sich einmal an die manuelle Deinstallation der Crapware gemacht hat, weiß, dass man locker eine halbe Stunde und mehr dafür opfern muss, jedoch ohne sicher sein zu können, dass man wirklich alles erwischt hat. Abhilfe verspricht hier ein – für Privatanwender kostenloses – Programm namens PC Decrapifier. Nach dem Download startet man die EXE-Datei (eine Installation ist nicht erforderlich) und klickt sich durch den Assistenten. Im ersten Schritt wird die gesamte Software angezeigt, die automatisch entfernt werden kann. Im nächsten Schritt folgt die Software, die der Decrapifier nicht selbstständig entfernen kann. Vielmehr ruft er der Reihe nach die Deinstallationsroutinen der jeweiligen Programme auf, sodass der ein oder andere manuelle Eingriff noch notwendig ist. Am Ende erhält man die Möglichkeit seine Meinung und ein Logfile der entfernten Crapware an den Hersteller zwecks weiterer Produktverbesserungen zu senden.
Nach der Prozedur, die innerhalb weniger Minuten erledigt sein sollte, steht ein frischgewaschener PC, mit dem sich arbeiten lässt. Wer sich nun bei Installation sinnvoller Software und Tools ebenfalls Zeit und Mühen sparen möchte, greift auf das an anderer Stelle bereits vorgestellte Ninite zurück und freut sich anschließend über ein annährend perfekt eingerichtetes System.
http://www.pcdecrapifier.com/download

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*