Netzwerkscanner

Network Scanner im hiesigen WLAN

Network Scanner im hiesigen WLAN

Irgendwann ist in jedem Netz (das eigene Heimnetz mit zwei Rechnern mal ausgenommen) der Moment erreicht, in dem trotz der guten Vorsätze, jeden PC samt IP-Adresse und Name zu protokollieren, die Übersicht verloren geht. Bislang habe ich mir mit AngryIP beholfen um alle aktiven Clients eines Netzwerks aufzuspüren. Mit mehr Funktionen die überdies komfortabler zu erreichen sind, ist der Network Scanner von Softperfect ausgestattet.
Nach dem Download bedarf es keiner weiteren Installation, es genügt der Doppelklick auf die netscan.exe im Download-Ordner. Entweder trägt man den IP-Adressen-Bereich, der zu scannen ist, manuell ein oder man klickt auf das grüne „IP“-Icon knapp rechts von der Mitte der Icon-Leiste. Bei der Auswahl des Interfaces nimmt man tunlichst nicht das mit der Adresse 127.0.0.1, da bei dieser ‚local-loopback‘-Adresse nur der eigene Rechner angesprochen würde. Mit „Start Scanning“ gehts los und je nach Netzgröße und Anbindung füllt sich der Bildschirm mit den gefundenen IP-Adressen und ggf. Hostnamen. Bei IPs, die mit einem + vor der Adresse gekennzeichnet sind, existieren freigegebene Ordner, die man sich mit Doppelklick ansehen kann. Bei manchen Netzwerkgeräten bzw. Computern oder Servern, die die passenden Funktionen mitbringen, lassen sich über den Network Scanner auch WMI-, Registry- oder SNMP-Informationen entlocken. Ein Rechtsklick auf die ausgewählte IP eröffnet noch weitere Möglichkeiten wie z.B. eine Verbindung per Telnet (muss in Windows 7 übrigens über die Systemsteuerung – Programme und dann „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“ eingeschaltet werden), http oder gleich mit Hilfe des Remote Desktop. 1000erlei weitere Funktionen verstecken sich in den Options, dazu möchte ich aber auf die ausführlichen Hilfeseiten des Herstellers verweisen. Zur Gefahrenabwehr taugt hier beispielsweise der Scan nach offenen Ports, bei dem einzelne oder eine ganze Reichweite im „Additional“-Tab eingestellt werden können.
Der kostenlose Network Scanner wird auf meinem Systembetreuer-immer-dabei-Stick einen prominenten Platz bekommen.
http://www.softperfect.com/products/networkscanner/

Dank an Thomas für den guten Tipp.

Kommentar hinterlassen zu "Netzwerkscanner"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*