WebQuests und Webtouren mit Lehrer-Web

Genial einfach ist das Werkzeug zu bedienen, mit dessen Hilfe Lehrer-Web.de es erlaubt, Webtouren oder sogenannte WebQuests zu erstellen. Damit lassen sich eine Reihe von Webadressen vorgeben, die Schüler im Rahmen einer Hausaufgabe oder einer anderen Lerneinheit der Reihe nach abarbeiten sollen. Die einzelnen Seiten werden dabei in einen Rahmen eingebettet, der wiederum die Navigation zwischen den Seiten erlaubt (hier ein einfaches Beispiel mit drei Seiten).
Nach der kostenlosen Anmeldung lässt sich mit „Neu“ eine neue Tour anlegen und deren Namen eingeben. Zurück im Hauptmenü öffnet sich beim Berühren des „Menü“-Knopfes eine Auswahlleiste, mit deren Hilfe sich URLs, also Webadressen, hinzufügen lassen. Jede dieser Webadressen wird im Rahmen der Tour der Reihe nach abgearbeitet. Neben erklärenden Texten lassen sich mit Hilfe des Menüs auch Eingabefelder zu den einzelnen URLs hinzufügen. So können freie Textfelder, aber auch Fragen mit Auswahlmöglichkeiten wie Checkboxen oder Radiobuttons definiert werden. Die Antworten der Schüler werden in der Datenbank zu der jeweiligen Webtour festgehalten und können anschließend eingesehen werden.
Nach dem Erstellen der Webtour kann diese veröffentlicht werden. Dazu ist es notwendig, sie per Häkchen dem Portal hinzuzufügen und die Ansicht der Ergebnisse auch für Besucher zuzulassen. Beides sind die Einschränkungen, die die kostenlose Nutzung der Webtouren als Lehrer mit sich bringt. Im Gegenzug kann so auch auf Webtouren von Kollegen zugegriffen werden.
Auf Nachfrage erklärten uns die Betreiber, dass auch die sogenannten Credits, die beispielsweise nötig sind, um Feedbackdaten als Datei herunterzuladen, für Lehrer ebenfalls kostenlos sind. Was etwas missverständlich formuliert ist, ist die Aussage auf der Sponsoren-Seite, dass Werbung in die Webtouren eingeblendet werden kann. Das betrifft nach Aussage der Betreiber keinesfalls Webtouren, die von Lehrern erstellt werden, sondern nur solche, die von Sponsoren angeregt oder in Auftrag gegeben werden.
http://lehrer-web.de/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*