Zeugnis-Helferlein

Zweimal im Jahr darf lehrer so richtig kreativ werden. Immer kurz vor Ausgabe der Zeugnisse müssen neben den – verhältnismäßig leicht zu verwaltenden – Noten auch noch die Bemerkungen erstellt werden. Manch ein Kollege greift mittlerweile auf Textbausteine zurück, die er in Word oder einer anderen Textverarbeitung erstellt und in das passende Dokument einfügt.

Beurteilungs-Manager: Bewertung per Mausklick
Einen anderen Weg schlägt die Software „Beurteilungs-Manager“ von Jochen Milchsack ein. Hier werden mannigfaltige Beurteilungsbausteine vorgehalten, die in verschiedenen Kategorien und dort wieder nach Schulnoten von eins bis sechs sortiert sind. Es bietet sich daher an, für jeden zu bewertenden Schüler zu Beginn für die einzelnen Kategorien – als da wären Arbeitsverhalten, Lernbereitschaft, Ordnung, etc. – eine Note zu vergeben. Nach dem Öffnen des Programms hangelt man sich im dreigeteilten Hauptbildschirm per aufklappenden Menüs durch die einzelnen Bereiche und wählt den zu der Note passenden Textbaustein aus. Nach einem Doppelklick auf das entsprechende Textfragment fügt der Beurteilungs-Manager dieses in das auf der unteren Bildschirmhälfte dargestellte Zeugnisformular ein. Findet sich gar kein auf den Schüler passende Baustein, besteht die Möglichkeit, eigene Einträge einzufügen bzw. vorhandene Texte zu überarbeiten. Recht praktisch erscheint beim täglichen Einsatz, dass das Programm nach dem Abarbeiten einer Kategorie automatisch zur nächsten springt und so unnötige Klickorgien vermieden werden.

Personalisierung zum Schluss
Das bei Bedarf zuschaltbare Bearbeitungsstatus-Fenster informiert auf einen Blick über die bereits abgehakten Kategorien und die zuletzt gegebene Bewertung als Ziffernnote. Sind alle gewünschten Bemerkungen eingetragen, kann das fertige Dokument gedruckt oder zwecks Weiterverarbeitung in eigenen Zeugnisformularen in die Zwischenablage kopiert werden. Vorher benötigt der Beurteilungs-Manager noch den Vor- und Nachnamen und das Geschlecht des beurteilten Schülers. Mit Hilfe dieser Informationen werden entsprechende Lücken im erstellten Text grammatikalisch richtig gefüllt. Abschließend kann der erstellte Text im RTF-Format oder als reine Textdatei gespeichert werden.

Formulare managen
Die Textverarbeitungsfunktion im unteren Bereich ermöglicht außer der einfachen Texteingabe auch das Gestalten von Zeugnisformularen mit Hilfe von diversen Formatierungsoptionen, Tabellen, Aufzählungen und Grafiken. Da man als Lehrer in der Regel auf bereits bestehende Formulare oder externe Zeugnisprogramme angewiesen ist, soll diese Funktion des Beurteilungs-Managers nicht weiter betrachtet werden. Für andere Einsatzgebiete, z.B. bei der Beurteilung von Firmenpraktikanten o.ä. mag dieser Programmteil berechtigten Einsatz finden.

Die Vollversion des Programms für 25 Euro enthält neben einer umfangreichen Datenbank mit Bausteinen zur Schülerbeurteilung noch eine Version für Praktikanten eines Krankenhaus. Die Sharewareversion, die auf den Seiten von aborange.de zum Download angeboten wird, darf 28 Tage benutzt werden, enthält jedoch nur eine Demo-Datenbank, in der nur ein Teil der Textbausteine zur Verfügung steht.

Fazit
Der Beurteilungs-Manager stellt eine interessante Alternative bei der Erstellung von Zeugnissen dar. Der sinnvolle Einsatz steht und fällt mit dem Angebot an Textbausteinen. Das mag jeder Kollege für sich selbst anhand der frei erhältlichen Shareware-Version entscheiden; für meine persönlichen Schreibgewohnheiten bedarf es einiger Ergänzungen bzw. abwechslungsreicherer Formulierungen.
Download der Shareware-Version

Kennen Sie schon den kostenlosen E-Mail-Verteiler der Lehrerrundmail? Anmelden & informiert bleiben!

Freeware-Alternative
Abschließend sei noch auf eine, etwas in die Jahre gekommene, für bayerische Lehrer und Schulen allerdings frei verfügbare Software namens Gsf-Z hingewiesen. Mit größeren Einschränkungen bietet sie eine ähnliche Funktionalität, ohne an den Bedienungskomfort des Beurteilungs-Managers heranzureichen. Besonders negativ fällt die fest eingestellte Fenstergröße des Programms auf, das bei modernen hochauflösenden Bildschirmen nurmehr einen kleinen Bereich füllt und so kein angenehmes Arbeiten ermöglicht. Dafür sind die vorhandenen Textbausteine für die Zeugnisbemerkungen eindeutig von einem Praktiker erstellt und mit wenig Modifikationen auch heute noch einsetzbar.
Der Download von Gsf-Z Version 2.2 ist von den Webseiten des Medienzentrums Ansbach möglich. Die Seiten des Medienzentrums Ansbach wurden komplett umgestaltet und so ist der Download nur noch über den Umweg der Waybackmaschine möglich.

5 Kommentare zu "Zeugnis-Helferlein"

  1. Hallo,

    wollte euch nur mitteilen, dass gerade die Version 2.00 von dem Klasse-Tool erschienen ist.

    Ich erstelle meine Schülerbeurteilungen nur noch mit dem Programm. Die „Alternative“ ist leider absolut keine. Den Download kann man sich sparen. Schaut euch lieber gleich Beurteilungsmanager von aborange.de an!

    Grüßle,
    Der Paul

    PS: Ach ja, der Arbeitsblatt-Manager zum Verwalten meiner Unterrichtsvorbereitungen ist auch klasse. Ebenfalls von dem Hersteller aborange.de. Da merkt man, dass das Profis sind! Unbedingt mal ausprobieren. Ihr wollt es nicht mehr missen!!!

  2. Lieber Paul,

    bei der „Alternative“ muss ich auch weiterhin wiedersprechen. Auch wenn die Bedienung des Programms einigermaßen fürchterlich ist, entspringen die Textbausteine für die Beurteilung eindeutig der Praxis – anders als beim Beurteilungs-Manager.

    Achja: Zum Arbeitsblatt-Manager werde ich mich hier nicht weiter äußern, den sollte jeder selbst ausprobieren. Aber auch hier glaube ich eine gewisse ‚Praxisferne‘ zu erkennen….

    Gruß,
    Holger

  3. Hallo,

    auch ich bin von beiden Programmen absolut begeistert und kann Paul nur zustimmen.

    @Holger: Ich weiß nicht, wie du die Programme testest und welche subjektiven Kriterien du hier ansetzt. Die Tools sind zu 100% für den Einsatz in der Schule geeignet.

    Aber hier soll sich wohl jeder Kollege besser ein eigenes Bild machen und sich nicht von wagen Andeutungen irritieren lassen…

    Ein begeisterter Arbeitsblatt- und Beurteilungs-Manager Nutzer.

  4. Hallo,

    mich hat bei allen von mir getesteten Install-Programmen, wie die oben erwähnten, gestört, dass ich mit meinen selbst erstellten Formulierungen „im eigene Saft schmore“. Irgendwie kommen dann immer ähnliche Formulierungen heraus. Deshalb habe ich eine Online-Variante entwickelt, bei der sich alle interessierten KollegInnen selbst einbringen können und ihre eigenen Formulierungen einsenden können. Die Klick-Statistik des ersten Jahres zeigt, dass das kostenlose Angebot intensiv genutzt wird.

    Vielleicht ist die Seite ja hier eine Erwähnung wert.
    http://www.schuelerbeurteilungen.de

    LG
    Michael

    • Hallo Michael,
      Auf den ersten Blick sieht deine Seite sehr vielversprechend aus! Ich schaue sie mir bei Gelegenheit mal genauer an und stelle sie dann gerne hier etwas ausführlicher vor.
      Viele Grüße,
      Holger

Schreibe einen Kommentar zu Holger Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*